Die Methode Systemische Aufstellungen

Unterstützung um das Unbewusste besser zu verstehen

Die Systemische Aufstellungsarbeit ermöglicht es, Beziehungsmuster eines Menschen, einer Familie, eines Paares, von Geschwistern oder eines Teams im Raum bildlich darzustellen. Der Anlass und Ausgangspunkt ist das eigene innere Erleben einer als Herausforderung empfundenen Situation. Je nach Thema arbeite ich mit Systemischen Familien-, Organisations- oder Strukturaufstellungen:

Die Systemische Familienaufstellung

ist hilfreich bei vielen Problemen, die die jetzige Familie oder die Herkunftsfamilie betreffen. Erziehungsfragen, das Leben in Patchwork-Familien, Konflikte in Liebe und Partnerschaft oder Krankheiten sind häufige Themen.

Die Systemische Strukturaufstellung

wird eingesetzt um abstrakte Anliegen, z.B. ein Ziel, eine Krankheit, ein Gefühl, einen Persönlichkeitsanteil oder Entscheidungsalternativen zu bearbeiten.

Die Systemische Organisations-Aufstellung

ist hilfreich für Führungs- und Leitungskräfte oder Mitarbeiter mit beruflichen Anliegen. Anlässe sind z.B. Teamentwicklung, Fragen zur eigenen Rolle oder einem Konflikt. Auch inhaltliche Fragen zu einem Projekt, z.B. zur Konkretisierung von Zielen oder der Behandlung von Störungen, können erfolgreich behandelt werden. Die so genannte „innere Ordnung“ einer Organisation wird sichtbar und eröffnet oft verblüffende Lösungen.

Die Methode Systemische Aufstellungen

Aufstellungen in der Gruppe mit Stellvertretern

Aufgestellt werden nach genauer Klärung von Anliegen und Auftrag die Herkunfts- oder jetzige Familie, das Paar oder Team etc. sowie andere bedeutsame Menschen oder Aspekte. Dabei wird das innere Bild der aufstellenden Person im Raum mit Hilfe von Stellvertretern sichtbar, hörbar und spürbar gemacht. Mit meiner Anleitung und Unterstützung gelingt dies ganz ohne Vorkenntnisse. Die Personen, die aufgestellt werden, fühlen und verhalten sich verblüffend ähnlich bzw. genauso wie die Menschen, für die sie stehen. So kann die aufstellende Person die Situation von außen betrachten. Dies ermöglicht andere Blickwinkel und neue Einsichten.

Diese „repräsentierende Wahrnehmung“ gelingt mit Hilfe der Modellierung von Nähe und Distanz im Raum sowie der Stellungswinkel zwischen den Repräsentanten. Anschließend äußern die Stellvertreter ihre körperlichen und psychischen Wahrnehmungen und Handlungsimpulse. Die/der zuhörende Klient*in berichtet über die Stimmigkeit und Passung zu den eigenen Gedanken und Gefühlen. Besonders eindrucksvoll ist das, wenn „verdeckt“ gearbeitet wird, wenn also alle Beteiligten die Geschichte der Klientin/ des Klienten nicht kennen.

Bei der Familienaufstellung kann das gesamte oder teilweise Familiensystem in den Blick genommen werden, um einengende Entwicklungen besser zu verstehen und daraus entstandene Verstrickungen zu lösen. Verstrickungen – das sind Probleme, die sich unbewusst aus der Familiendynamik ergeben und häufig über Generationen hinweg weiter gegeben werden. Wir alle tragen Bürden mit uns, die nicht zu uns und unserem Leben gehören, sondern die wir aus unserer Herkunftsfamilie oder von anderen bedeutsamen Menschen übernommen haben. Beispiele für Verstrickungen:

  • ein Kind nimmt nach der Trennung der Eltern/nach dem Tod eines Elternteils den Platz des fehlenden Elternteils ein
  • ein Burnout entsteht durch Übernahme von zu viel Verantwortung als familiäres Muster
  • ein Kind übernimmt die Depression der Mutter/des Vaters
  • es wiederholen sich scheinbar grundlos bestimmte Probleme, z.B. berufliches Scheitern, frühe Todesfälle, schwere Schicksalsschläge.

Durch eine eigene Aufstellung oder die Teilnahme an einem Aufstellungsseminar werden diese Zusammenhänge eindrucksvoll erkennbar. Es können Wege aus der Verstrickung gefunden – damit (endlich) Frieden und Leichtigkeit kommen kann. 

Die Methode Systemische Aufstellungen



Teilnahmebedingungen für die Gruppe:

  • Es gilt unbedingte Schweigepflicht!
  • Diese Arbeit erfordert eine ausreichende persönliche Stabilität!
  • Ein Vorgespräch ermöglicht das Erfassen der wichtigen Zusammenhänge und eine Zielerarbeitung.


Einzelaufstellungen ohne Stellvertreter

Viele Anliegen sind auch in einer Einzelaufstellung ohne Stellvertreter sehr gut zu bearbeiten. Das jeweilige innere Bild kann dann mit Stühlen, Gegenständen u.a. Materialien bildlich dargestellt und bearbeitet werden. Auch hier gibt es sehr erfolgreiche Beispiele von erstaunlicher Wirksamkeit. Wir können gerne darüber sprechen, was die beste Form für Ihr Anliegen ist.

Rückmeldungen

Einen interessanten Artikel von mir über Systemische Aufstellungen zur Lösung von (Familien-)Konflikten finden Sie bei Ratgeber Lifestyle.

image/svg+xml Hier finden Sie die Termine für die Systemischen Aufstellungen: